Zur Übersicht Meldungen und Neuigkeiten

Masernerkrankungen vorbei

Aktuelles zu Masernerkrankungen an unserer Schule

Die Masernwelle an der Schule ist überstanden.

Es hat keine weiteren Neuerkrankungen gegeben, so dass uns das Gesundheitsamt am Montag, den 04.05.2015 auch offiziell bescheinigte, dass die Masernwelle an der Schule vorüber ist. Die Erkrankungen verliefen unkompliziert mit den üblichen Krankheitssymptomen wie Fieber und Ausschlag. Die Symptome klangen meist nach einer Woche ab. Die Erkrankung wird durch das Einatmen infektiöser Tröpfchen übertragen und durch direkten Kontakt mit Sekreten aus Nase und Rachen, nicht aber durch Gegenstände wie etwa Türklinken. In dem Schreiben des Gesundheitsamtes hieß es weiter, dass es keine schweren Verläufe gab und das Gesundheitsamt uns für die konstruktive Zusammenarbeit mit Kollegium und Elternschaft dankt. Dem können wir uns nur anschließen!

Die Schule, die betroffenen Eltern und das Gesundheitsamt arbeiteten eng zusammen. Hinweise des Gesundheitsamtes wurden strikt eingehalten. Hinweisschilder an der Einrichtung machten Besucher auf die mögliche Ansteckungsgefahr aufmerksam. Offenbar wählt ein vergleichsweise hoher Anteil von impfkritisch eingestellten Eltern die Schule. Die Entscheidung für oder gegen eine Masernschutzimpfung ist eine medizinische und liegt allein bei den Eltern und nicht in der Verantwortung der Schule. Diese Entscheidung steht nicht im Zusammenhang mit dem pädagogischen Konzept der Schule. Kinderärzte und das Gesundheitsamt stehen zur Beratung und Aufklärung zur Verfügung.

[Der Vorstand, 04.05.2015]