Zur Übersicht Meldungen und Neuigkeiten

Zwei ehemalige Waldorfschüler entwickeln das Solarauto Sion

Liebes Lehrerkollegium und liebe Eltern der Waldorfschule Erfurt,

es freut mich als ehemalige Waldorfschülerin der Rudolph-Steiner Schule München Schwabing ein Projekt vorstellen zu dürfen, welches von zwei Schulkollegen, Laurin Hahn und Jona Christians in der Zeit während des Abiturs entstand: das Solarauto Sion.

Schon seit vielen Jahren setzen sich Laurin und Jona mit den schwerwiegenden Folgen des Klimawandels auseinander. Besonders die Tatsache, dass 61 Prozent der globalen Erdölvorkommen für unsere Fortbewegung verbrannt wird und dabei gefährliche Emissionen entstehen, konnten die beiden nicht hinnehmen.

Sie entschieden sich dafür ein Auto zu entwickeln, das beweisen sollte, wie eine Alternative zum herkömmlichen Verbrennungsmotor aussehen könnte. Über drei Jahre tüftelten die beiden Schulfreunde nach ihrem Abitur dafür in der elterlichen Garage.

Das Ergebnis ist der Sion. Ein Elektroauto, das mit integrierten Solarzellen zusätzlich auf die Energie der Sonne setzt. Er hat eine Reichweite von 250 Kilometern, verwendet biologisch abbaubares Moos als Luftfilter und bietet mit fünf Sitzen genügend Platz für eine Familie.

Um den Menschen unsere Vision einer nachhaltigen und klimafreundlichen Mobilität näherzubringen, bieten wir in ganz Deutschland Probefahrten an.

Auch werden wir in Erfurt am 10. und 11. Juni einen Stop machen und möchten euch deswegen hiermit herzlich einladen uns zu besuchen. Alle Informationen zu unseren Probefahrten in Erfurt findet ihr hier https://sonomotors.com/test-drives.html/.

Wir freuen uns auf euch!

Elaine

[koebke, 24.05.2018]