Zur Übersicht Projekte

Eltern bauen einen Klassensatz pentatonischer Leiern (Kinderharfen)

An zwei Wochenenden im Januar 2011 fanden wir Eltern der 1. Klasse zusammen, um für unsere Kinder Leiern zu bauen.

Schlagworte: 2010,Elternprojekt,Klassenstufe 1

Frau Krause, die Klassenlehrerin überraschte uns gleich auf der ersten Elternversammlung mit dieser Idee und versuchte uns den Sinn und Wert dieses Unternehmens nahe zu bringen: Mit dem Klang der Leier käme eine Musik in den Klassenraum, wie sie schon in den Kindern lebte. Leier hören wäre viel wichtiger als spielen - Hören als wichtige Fähigkeit würde also geschult. Und überhaupt würde die musikalisch- künstlerische Betätigung das Lernen an sich unterstützen.
Um es kurz zu machen: der zeitliche Aufwand war mit zwei vollen Wochenenden beträchtlich und die Kosten mit 120 – 150 Euro pro Leier enorm!
Aber mit Frau Krauses Versprechen, dass wir es schaffen könnten und unserem Vertrauen in sie und die Sache folgten wir ganz selbstverständlich den Anweisungen Herrn Schaumanns aus Kassel, der uns die zwei Wochenenden über fachkundig anleitete.

2011-01 Harfenprojekt <em>Foto: Archiv Freie Waldorfschule Erfurt</em>
2011-01 Harfenprojekt Foto: Archiv Freie Waldorfschule Erfurt

Als wir nach zwei Tagen harter Arbeit unsere unfertigen Leiern mit nach Hause nahmen, ernteten wir ungläubige Blicke und Fragen.
Nach vier arbeitsreichen Tagen aber entstanden doch 20 wunderbare und einzigartige Leiern, die die Kinder stolz und glücklich in Besitz nahmen.

2011-01 Harfenprojekt <em>Foto: Archiv Freie Waldorfschule Erfurt</em>
2011-01 Harfenprojekt Foto: Archiv Freie Waldorfschule Erfurt

Gab es anfangs auch viele Zweifel des zeitlichen Aufwands, der Kosten und des eigenen Könnens wegen, können wir am Ende nur von einem Geschenk für uns alle sprechen, nämlich die wundervolle Erfahrung gemeinsamen Tuns, Kennenlernens, Könnens gemacht und die Kraft des Vertrauens erlebt zu haben.

[Elternredaktion, 12.01.2011]