Zur Übersicht Meldungen und Neuigkeiten

Kunstreise unserer 12. Klasse

Kunstreise1_2019.JPG
Kunstreise1_2019.JPG - Klicken Sie auf das Bild, um eine Bilderschau mit 5 Bildern zu starten

Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn
Im dunkeln Laub die Goldorangen glühn,
Ein sanfter Wind vom blauen Himmel weht, […]
Kennst du das Haus? Auf Säulen ruht sein Dach, […]
Dahin geht unser Weg! […] Goethe

Vielleicht schon erraten? Nach Griechenland führte uns der Weg in diesem Jahr. Mit Neugier, Befürchtungen und mit keinen Vorkenntnissen im Steine „hauen“ starteten wir unser Abenteuer zwischen Wertschätzung für die alte Kunst und Kultur, sowie dem eigenen Tätigwerden. Unsere Hin- und Rückfahrt dauerte 2 Tage, die wir im Bus und auf der Fähre verbrachten, wobei ein Gefühl für die Weite der Welt entstand. Zwischen Orangen und Zitronen in der Natur stellte sich eine lockere, beschwingte und gegenseitig interessierte Arbeitsatmosphäre ein und eröffnet eine andere Sichtweise auf die alten Kunstwerke. Mit Ehrfurcht und Wertschätzung bekamen Orte wie Olympia und Epidaurus einen ganz neuen Zugang und es waren nicht nur Steine. Es waren Kunstwerke, die wie ein Blatt zerbrechlich schienen und auch erstmal an ihre heutige Stelle bewegt werden mussten. Die Freizeit kam auch nicht zu kurz. Es gab die Gelegenheit in die Kultur zu schnuppern, Shoppingtouren zu unternehmen, das schäumende Meer zu genießen, sich individuelle auf Terrassen und in kleinen bis großen Zimmern zu entfalten und sich dem mit allen Anstrengungen verbundenen türkisblauen Wasserfall hinzugeben. Mit frischer und köstlicher Kost konnten wir täglich starten und erfreuten uns an der unmenschlich erscheinenden Busfahrerin Sabine, aufgeschlossenen freundlichen Menschen und Führern, die es verstanden der altgriechischen Kultur Leben einzuhauchen, bis jeder sie neben sich oder in sich spürte als warte sie auf unsere Reise der Entdeckungen.

[Johanna Othzen für die 12. Klasse, 17.05.2019]